Balu Hunde Tierschutzverein Hallein

Balu






Auch ich bin einer der Welpen, die aus Serbien angereist und somit gerettet wurden - Danke an die vielen Zweibeiner, die sich darum bemüht haben, dass wir reisen konnten. Ich bin ein ganz hübscher Kerl, habe etwas von einem Spaniel - oder auch nicht, von einem Flatcoated Retriver - oder auch nicht, ach, egal, ich bin ein Kind der Straße, da wurde ich gezeugt, da kam ich zur Welt und da hat man mich auch aufgelesen.

Aber ab jetzt soll alles anders werden. Ein wenig durfte ich eure Welt schon kennen lernen, war ich doch meine ersten Monate auf einem Pflegeplatz. Leider haben Nicht-Rasse Hunde überhaupt keine Chance auf eine tolle Familie, jeder will Hunde mit blauem Blut in den Adern - aber damit kann ich nicht dienen. Ich kann bieten - herzallerliebst zu sein und anhänglich, tolerant anderen gegenüber und auch euch Zweibern ein treuer Lebensbegleiter, aber auch bin ich derzeit ziemlich verfressen und habgierig auf meine Schüssel - denn sich unter 5 Geschwistern durchsetzen zu müssen -das heißt schon was. 

Für mich braucht man einfach viel Zeit, Geduld und Liebe - nicht viel erwarten, aber sobald ich angekommen bin - viel bekommen. Ich bin geimpft mit meinen knappen 5 Monaten und habe alle Reisedokumente beisammen.

Update: Leider war die Geduld was das Sauber werden betrifft nach 10 Tagen am Ende - der noch nicht mal 6 Monate alte Balu wurde wieder zurück gebracht - Gott sei Dank !

 


Isa




 



Ich habe im Frühling 2016, ganz genau im Mai, das Licht der Hundewelt erblickt und mein Start war nicht wirklich gut. Mit meinen Geschwistern wurde ich ausgesetzt, wieder von einer Familie adoptiert und letztendlich landete ich mit meinem Bruder im Tierheim. Dabei bin ich eine hübsche Dackelinen Mischlings Dame - etwas vorsichtig noch, wenn ich Jemanden nicht so gut kenne, aber alles sagen "Vertrauen ist alles" - wird es das auch sein, an dem ich noch ein wenig feilen muss.Dabei bin ich ganz lieb und anhänglich und habe es wirklich verdient, noch in diesem Jahr eine Bleibe zu finden.

Nette, liebe Menschen zu finden und für sich alleine zu haben, ohne Konkurrenz von den kleinen, krabbelnden Menschenkindern, das wäre meine größter Wunsch. Ich muss meine Nervosität noch ein wenig in den Griff kriegen, aber ich habe gehört, dass verliert man sowieso mit der Zeit,ja, Zeit ist alles was man braucht, wenn man in eine neue Familie kommt.

Ich bin sterilisiert, gechipt und geimpft und freue mich auf ein neues, erfülltes Hundeleben an der Seite meiner Zweibeiner

Update:  Isa hat sich zu einer souveränen, ganz tollen und anhänglichen Hündin entwickelt, es wäre toll, wenn sich bald jemand für sie melden würde


 

Gibbon






 

Ein kleiner Klettermax soll ich sein, ein Äffchen, dass mit Vorliebe alles rauf klettert was so aussieht wie ein Gitter. Ich habe meinen Namen daher nicht umsonst bekommen, denn ich hänge  liebend gerne an Zäunen und ihr glaubt es gar nicht, wie weit ich da hoch komme. Meine Pfleger sagen, ich sei ein ausgesprochener Wohnungshund, mit gesichertem Balkon, damit ich da nicht auch noch Blödsinn mache.

Ansonsten bin ich ein flinkes und gewifftes Kerlchen, verschmust und anhänglich, aufgeweckt und mit anderen Vierbeinern durchaus verträglich. Ich wünschte mir etwas aktivere Zweibeiner, die gerne wandern und nicht zu den Couchpotatoes zählen - ich bin im Dezember ja gerade mal zwei Jahre alt, da muss sich schon noch etwas bewegen in meinem Leben.

Natürlich wurde ich schon kastriert und habe alle notwendigen Papiere und Impfungen, dass ich hier in Ö leben darf. Überlegt es euch mit mir, ich bin bestimmt eine gute Wahl fürs Leben.


Jacky







Ich hatte Pech in meinem jungen Leben, bin ich doch erst im Februar dieses Jahres geboren. Ich war einer der liebsten Welpen in dem ungarischen Tierheim, da wo ich her komme. Sofort durfte ich auf einen ungarischen Bauernhof ziehen - weil ach ja so süß! Doch dort angekommen, bekam ich gleich ein ordentliches Halsband um meinen Kragen, eine etwas leichtere Kette daran mit ca. 5 Metern und dann gings ab in die Freiheit - einem Garten mit Hundehütte, den ich ob der kurzen Kette nie beschnubbern konnte.

Irgendwann war ich dann doch mehr als überflüssig und man brachte mich wieder in das Tierheim zurück. Meine ersten Monate hatte ich natürlich nichts lernen können, hatte keine wirklichen Menschen, denen ich etwas Wert gewesen wäre, zu dem ich Vertrauen fassen hätte können und dieses Manko hängt mir jetzt ein wenig hinten nach. Aber Menschen bin ich sehr zugetan und mit etwas Liebe und Zeit und Geduld und Einfühlungsvermögen - da schaff ich das schon mit meinem Zweibeiner.

Ich bin übrigens ziemlich gelehrig - innerhalb weniger Stunden habe ich schon gecheckt, was es heisst an der Leine zu gehen, nicht hin und her zu schlenkern - na gut, ich habe mich an einem alten Hasen in Leine gehen orientiert, der hats mir gezeigt. Ausserdem bin ich ein absoluter Kuschler, ich war nämlich während der Feiertage bei meiner Birgit zu Hause, in ihrem Hunderudel! Spielen total lustig, aber nichts gegen Kuscheln und lieb haben, das brauche ich ganz viel - und ein Schoß Hund wär ich auch gerne, wie ihr ja sehen könnt.

Natürlich wäre es schön, wenn ich einen souveränen Vierbeiner an meiner Seite habe, an dem ich wachsen und lernen kann, aber wenn man genug Zeit und Liebe auf bringt, kann ich auch gerne in eine "nur" zweibeinige Familie ziehen.

Ich, Jacky, bin bereits geimpft und gechipt und habe diesen blauen EU Pass. Jederzeit kann man mich zu den Öffnungszeiten im Tierheim besuchen.


 

Rio







 

Ein ganz ein außergewöhnlicher Hund soll ich sein - wer auch immer meine Eltern waren - sie haben es gut gemacht! Meine Beine sind lang und schlank wie bei einem Läufer, mein Fell ist eher struppelig und rauhhaarig und meine Augen lassen jede Hundedame dahin schmelzen. Ich bin sehr menschenlieb,bin ausgeglichen und eigentlich bringt mich weder Zwei- noch Vierbeiner aus der Ruhe.

Mit meinen 5 Jahren - übrigens fühle ich mich noch nicht so alt, was ja auch kein Alter ist - habe ich schon einiges an Lebensweisheit auf meine Schultern gepackt, weiß sich den Zweibeinern gegenüber zu benehmen und sie glücklich zu machen. Umso schmerzlicher ist es für mich hier im goldenen Käfig zu sitzen und zu warten, bis endlich jemand auf mich aufmerksam wir. Ich würde so gerne  meinen Zweibeiner beim  Joggen und Rad fahren begleiten und ihm Abends zu Füßen liegen und dies vielleicht noch vor Beginn der Weihnachtszeit, dass wäre ja phänomenal !! Ich gehe brav an der Leine, fresse euch ob meiner Größe auch nicht arm und überhaupt - irgend Jemand da draussen muss doch auf mich warten ???

Ich bin kastriert und gechipt, habe einen EU Pass mit allen Impfungen, die man sich vorstellen kann.

Update: Rio mag keine Katzen ! dafür ist er anderen Hunden absolut gleichgültig, sehr ausgeglichen und anhänglich


Bosko







Man nennt mich Bosko und ich komme aus dem Ausland, genauer gesagt aus Ungarn. Dort habe ich wie viele andere meiner Rasse die Freiheit genossen, über Felder und durch Dörfer zu ziehen, habe schon viel gesehen, aber so richtig zu hause und wohl gefühlt habe ich mich auf weiter Flur gar nicht. Immer in der Angst leben, doch eines Tages dem Hundefänger in die Schlinge zu gehen,da kann man nächtens kein Auge zu tun.

Eines Tages hat mich aber dennoch ein Zweibeiner erwischt - aber Gott sei Dank nicht in die Tötung, sondern in ein Tierheim gebracht. Weil ich ein richtig lieber und verschmuster, noch junger, nicht mal 2 Jahre alter Hund bin, hat man dort beschlossen mich nach Ö zu vermitteln, denn in D dürfen Hunde wie ich, die einen kupierten Schwanz haben, nicht einreisen. Da ist Nothilfe für Hunde wieder mal eingesprungen und hat mich in das Tierheim nach Hallein gebracht. Ich gehe schon super gut an der Leine und vertrage mich auch ausgezeichnet mit anderen Hunden. Ich bin geimpft und gechipt und würde ich heuer noch jemand aus dem Tierheim adoptieren, wäre dies wie Weihnachten und Ostern und mein Geburtstag zusammen - so glücklich wäre ich.

Update: Bosko wurde heute, 18.1.19 kastriert, es geht ihm gut und er wartet auf seine neuen Zweibeiner


 

Nur der, der einen Hund als Freund hat, weiß, was es bedeutet, einen wahren Freund zu haben (Stefan Wittlin, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

Somi












Ja, liebe Menschenkinder, schaut nur hin -so wird mit uns Vierbeinern umgegangen und niemand fühlt sich verantwortlich, es ist doch wohl das einfachste, einfach weg zu schauen, aber Mut kann man nicht kaufen - Mut hat man !- so heißt es doch bei euch?

Bei mir hat es lange gedauert, bis mich jemand mit meinen vier Welpen im Alter von 3 Wochen aufgesammelt hatte und den Mut und das nötige Mitleid aufbrachte, mich in das Tierheim nach Mohacs zu bringen. Meine Kleinen haben mich ausgesaugt, aber welche Mutter würde nicht den letzten Tropfen Milch ihrem Nachwuchs geben, auch wenn sie dabei auf der Strecke bleibt?

Update: 5.10.2018

Liebe Zweibeiner - ihr habt mit das Leben gerettet! Im letzten Augenblick kam für mich die Nachricht, man will mich nicht zurück lassen und ich durfte mit meinen Kindern mit reisen. Ich bin überglücklich, nicht an einer Kette enden zu müssen. Auch habe ich in den letzten beiden Monaten an Gewicht zugelegt, habe fast schon eine Model Figur, ein bischen fehlt noch.                                                                                              Ich bin ein "Kampfschmuser" wie er im Buche steht, total lieb und verschmust, anhänglich und nicht zu Unrecht heißt meine Spezies in Amerika auch Nanny Hunde! Ich bin verträglich und aufmerksam, lediglich mit den pelzigen Samtpfoten, diesen Mäusejägern habe ich es nicht so. Die sollten mir lieber ferne bleiben. Ich bin bereits sterilisiert und geimpft, habe einen blauen EU Pass und möchte gerne umziehen.

PS: die klassische Schönheit werdet ihr in mir nicht finden, aber wie sagt schon der kleine Prinz? "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar"!

Update: 7.11.2018

Somi ist eine Zuckermaus wie sie im Buche steht! Zweibeiner, die die Liebe zu der Rasse AmStaff entdeckt haben, sollten auf diese Hündin nicht vergessen. Somi ist  sehr, sehr anhänglich und auf den Menschen fixiert und ein überhaus toller Hund.


Trotzdem sind Kenner dieser Rasse gesucht, sie ist kein Anfängerhund und sollte unbedingt von einem Hundetrainer(in) begleitet werden. Sie ist sehr impulsiv und man muss wissen, wie sie herunter zu holen ist.

 

 


 

Flocki




 



Wenn ihr glaubt, ich sei ein Blindgänger, weil ich nur ein Auge habe, Leute, da habt ihr euch aber sauber getäuscht! Ich kann euch über mein Vorleben nicht viel berichten - es wird erzählt, ich stamme aus dem Süden, hatte Schreckliches durchgemacht und wurde an einen lieben Zweibeiner nach Salzburg vermittelt - mein "bis jetzt Herrchen".

Leider holte der liebe Gott meinen geliebten Retter zu sich, gleich Anfang des Jahres - es war wahrlich kein guter Start für mich - weil niemand in der Familie mich aufnehmen konnte, wurde ich in das Halleiner Tierheim gebracht, mit der Bitte, einen ganz lieben und guten Platz für mich zu suchen - ich sollte es verdient haben.

Ich bin ein kleiner Maulwurf mit ca. 4 Jahren, bin ein Musterknabe was den Umgang mit anderen Tieren betrifft - ob Samtpfoten oder Hundekumpels - ich liebe sie alle. Das mit meinem Auge beeinträchtigt mich gar nicht, außerdem müßt ihr Zweibeiner zweimal hinschauen, damit es euch überhaupt auffällt, so toll zugenäht wurde es. Und oft ist es  ganz gut, wenn man nicht alles sieht, was man sehen will - da habe ich eine tolle Ausrede. Ich bin geimpft und gechipt und habe einen EU Pass.

Ja, Hundeanfänger, Familien mit Kindern, Senioren und Seniorinnen - holt mich da raus - denn ich bin ein STAR ! - bräuchte nur noch eine Augenklappe !!!


Sirup





 

 



Was passiert, wenn man im falschen Fell zur Welt kommt. Ich hatte 4 Geschwister, allesamt wurden wir aus schlechter Haltung befreit. Wir waren süß, lieb und anschmiegsam und hatten alsbald alle unsere Familien gefunden. Doch als wir endlich ausreisen durften - di Quarantäne in Ungarn hatten wir abgesessen - hieß es plötzlich, dass ich mich als einzige zu einem Stafford verwandelt hatte, hübsch und lieb und unbedarft und verspielt - aber, eben halt ein Stafford! So, nun wollte es das Schicksal, dass meine Familie in D auf mich wartete und ich mit meinem Aussehen dorthin nicht mehr einreisen darf.

Der Verein "Nothilfe für Hunde" hat mich jetzt eingepackt und ich durfte mit nach Ö reisen. Im Halleiner Tierheim werde ich jetzt mal-  Vertrauen fassen - lernen, da ich erst 7 Monate alt bin, bildhübsch aber halt etwas traurig und unsicher was mit mir passiert, sollte ich noch gute Chancen haben, dass ich von Liebhabern meiner Rasse, naja, ein ganz einwandfreies Pedigree habe ich ja nicht, wessen Blut auch immer noch in meinen Adern fließt - jedenfalls sollte man mich bald adoptieren, damit ich meine Vergangenheit hinter mir lassen kann.

Ich bin gechipt, geimpft, entwurmt, habe einen EU Pass - nur noch nicht sterilisiert - dafür bin ich doch noch zu jung!

Voraussetzung für diese Adoption sind der Sachkundenachweis, eine Hundehaftpflichtversicherung, sowie eine Genehmigung des Vermieters - sie es ein Mietverhältnis gibt - und der verpflichtenden Besuch bei einem qualifiziertem Hundetrainer(in)

 


 
  
1



Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.com