Petitionen

Gegen das Betteln mit Tieren! Jetzt!
Betteln mit Hunden - ein seit Jahren in ganz Österreich bestehendes Problem!

20.10.2022
937 Unterschriften
Petition: Verbot gegen das Betteln mit Tieren

UPDATE 20.10.2022

Mit Hilfe von 4600 Stimmen - mit ihren Stimmen! - haben wir es geschafft, den Landtag vom Leid der Tiere - in diesem Fall der zahlreichen Huskies, die dieses Jahr das Stadtbild von Salzburg bevölkern - zu überzeugen. Die Entscheidung der 5 großen Parteien, gegen das Betteln mit Tieren aufzutreten - hat uns allesamt sehr positiv in dieser Sache gestimmt - ja, wir trauen uns sogar schon zu sagen, dass dieses Leid der Tiere bald der Geschichte angehören wird.

Wir, der Halleiner Tierschutzverein, sowie alle mitkämpfenden Vereine an unserer Seite freuen uns natürlich sehr, dass wir hier bundesweit Vorreiter in dieser Sache sind, einen Riesenschritt für den Tierschutz gemacht und auch mit unseren Argumenten durchgehalten haben. Der letzte Schritt - die Verankerung des Gesetzes im Landessicherheitsgesetz obliegt jetzt den Juristen, sodass dies auch der Verfassung stand hält.

UPDATE 15.10.2022

Liebe Mitstreiter für die Rechte der Bettler Huskies bzw. weiterer Hunde, die derzeit wieder mit ihren "Herrchen" die Stadt Salzburg bevölkern. Es schaut so aus, als ob wir uns auf der Zielgerade befinden. Am 19.10.22 wird unser Antrag endgültig im Landtag eingebracht - wir werden mit den drei Landtagsparteien, die sich dafür stark machen, bereits am Morgen ein Treffen im Chiemseehof haben, bei dem wir unsere Petition mit knapp 5000 Unterschriften übergeben werden - versprochen wäre auch die Anwesenheit des ORF Salzburg. Gegen mittag werden wir nochmals zu einer Video Konferenz im Chiemseehof, direkt zur Landtagssitzung zugeschaltet und können unser Anliegen hier nochmals klar darlegen und unserer Petition "Gegen das Betteln mit Tieren" nochmals Nachdruck schaffen.

Unsere Bitte an Sie - wer noch nicht unterschrieben hat - bitte helfen sie uns, die 5000 Unterschriften zusammen zu kriegen, wir sind knapp davor und würden gerne diese Marke an Stimmen erreichen. DAS ist auch möglich! Bitte ermutigen sie Familie, Freunde und Bekannte, auf unserer Homepage noch ihre Stimme dafür abzugeben, dass künftig keine Tiere mehr in der prallen Sonne, ohne Wasser und Futter, am brennend heißen Asphalt ihr Dasein fristen müssen!

Die Tiere wurden uns jetzt wieder zum Verkauf angeboten - Straßenverkauf von Tieren ist verboten ! - für € 600,-- hätten wir die Huskies kaufen können.

Darum hier nochmals unser letzter Aufruf, bitte unterschreiben sie unsere Petition "Gegen das Betteln mit Tieren".

UPDATE 22.8.2022

Leider mussten wir die letzte Woche feststellen, dass die sog. "Armutsreisenden" wieder mit 2 Huskies in Salzburg unterwegs sind. Ausserdem treten sie auch vermehrt mit kleinen Rassen - wie Cocker Spaniel und Pekinesen - auf. Es stellt sich für uns wieder das gleiche Bild wie im Frühsommer - die Tiere liegen stundenlang auf der Strasse, kaum mal eine Futter- oder Wasserschüssel anbei.

Wir hoffen stark, dass bei der kommenden Landtagssitzung im September unsere Petition Gehör findet und ein "Bettelverbot mit Tieren " ausgesprochen und beschlossen wird. Bitte unterstützen sie uns weiterhin mit ihrer Unterschrift, wenn sie dies bis dato verabsäumt haben. Jede Signatur zählt!

 

UPDATE 10.7.2022

Wieder können wir Neues berichten - Heute wurden von Seiten der SPÖ udn der FPÖ jeweils ein Antrag beim Land auf "Bettelverbot mit Tieren" eingebracht. Auch von Seiten der ÖVP hieß es, dass ein Antrag in Arbeit bzw. eingebracht wurde. Behandelt wird das Thema dann in der nächsten Landtagssitzung im September. Die Chancen stehen gut, dass es dahingehend eine Änderung des Gesetzes, was betteln mit Tieren betrifft, gibt.

Bitte liebe Hundefreunde - versucht weiter, soviele wie mögliche zu einer Unterschrift gegen diese zwanghafte Hundehaltung zu bewegen, das Thema darf auf keinem Fall während der Sommermonate in Vergessenheit geraten. Bis dato haben wir mehr als 3000 Unterschriften gesammlt und dies nur binnen 3 Wochen.

Von den drei frei gekauften Huskies konnten bereits 2 Tiere erfolgreich vermittelt werden. Die beiden aufgefundenen Husky Weibchen vom Max Ott Platz, deren vermeintliche Besitzer die Tiere wieder zurück haben wollten (obwohl diese über Stunden an einem Lichtmasten angebunden waren und von der Polizei bzw. BFW geborgen und zu uns ins Tierheim gebracht wurden), konnten ebenfalls schon auf Plätze vermittelt werden - und zwar gemeinsam!

Wir hoffen jetzt allesamt, dass man uns die 5 Welpen, die man uns bei der  Rückkehr nach Österreich bereits vorangekündigt hat, nicht wieder zum Kauf anbietet. Jetzt heißt es abwarten!

UPDATE: 28.6.2022

Liebe Tierfreunde!

Es hat sich sehr viel getan in den letzten Wochen: Allem voran haben wir uns gestern mit Fr. Dollinger Karin vom Land getroffen, in deren Resort auch der Tierschutz fällt. Um es kurz zu machen, zitiere ich ihre Nachricht noch vom selbigen Tag:

"Wir bringen den Antrag fix ein am 6.7.2022: "VERBOT DES "BETTELNS MIT TIEREN" als weiteren Punkt im Landessicherheitsgesetz aufnehmen"

Wir hoffen und sind guter Dinge, dass dies von der Landespolitik als gut befunden und zugestimmt wird!

 

Über Jahre beobachten wir als tierliebe Zweibeiner, dass es zunehmend mehr Bettler mit Hunden in der Stadt Salzburg gibt. Man kann es nicht abstreiten, dass die Tiere zum Zwecke des "Mitleiderhaschens" 24 Stunden an der Seite ihrer vermeintlichen Besitzer verweilen müssen, an kurzen Leinen über Stunden angebunden an einem Brückengeländer oder Lichtmasten. Sie liegen bei 30 Grad am brennend heißen Asphalt, großteils über lange Zeit ohne Wasser und Futter. Dementsprechend sind sie auch dehydriert, abgemagert, von Parasiten befallen und in schlechtem körperlichen Zustand.

Die Hunde sind nicht versichert - wie es das Landestierschutzgesetz für jeden in Österreich lebenden Hund vorsieht - es steht in den Sternen, wann die überforderten Tiere unverhofft jemanden beißen oder gar einem Radfahrer vor die Räder laufen. Wer übernimmt in einem solchen Fall die Haftung? Die Tiere werden im Ausland gezüchtet, der wirkliche Besitzer ist meist nicht nachvollziehbar - sie werden von Hand zu Hand weiter gereicht und letztendlich auch an interessierte Passanten verkauft. Der illegale Handel floriert!

Auch für diese "Bettlerhunde" muss das Österreichische Tierschutzgesetz greifen und angewandt werden - dass diese geschundenen "besten Freunde des Menschen" nicht zu Geldbeschaffungszwecken herhalten müssen. 

Bitte helfen sie uns, dieses unnötige Leid und weitab von artgerechter Hundehaltung zu stoppen - stehen Sie mit ihrer Unterschrift auf Seiten der hilflosen Vierbeiner und unterstützen Sie uns, ein Bettelverbot mit Tieren in der Stadt Salzburg durchzusetzen.

Jetzt unterzeichnen!

Vorname
Name
E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten für diese Petition des Tierschutzvereins Hallein gespeichert werden. Eine Löschung meiner Unterschrift kann ich jederzeit beim Tierschutzverein Hallein, T: +43 6245 73973 tierschutzvereinhallein(at)hotmail.com veranlassen.

Petition

15.10.2022
35 Unterschriften
petition

Jetzt unterzeichnen!

Vorname
Name
E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten für diese Petition des Tierschutzvereins Hallein gespeichert werden. Eine Löschung meiner Unterschrift kann ich jederzeit beim Tierschutzverein Hallein, T: +43 6245 73973 tierschutzvereinhallein(at)hotmail.com veranlassen.