Doris

  • 03.01.2022

Jetzt geht es bereits in das 3. Jahr, dass ich mir im Tierheim Szeged die Pfoten wund stehe, weil ich …

Jetzt geht es bereits in das 3. Jahr, dass ich mir im Tierheim Szeged die Pfoten wund stehe, weil ich immer noch auf meine Chance warte, doch noch eine Fahrt ins schöne Österreich zu ergattern. Aber leider hat es bis jetzt noch nicht hingehauen und gar so viel Zeit Leute - auch wenn man es mir nicht ansieht - habe ich ja nun nicht mehr. Hat mich denn der letzte Jahreswechsel gleich wieder um ein Jahr älter gemacht. Ich gehe jetzt in das Zwölfte, geschätzte zwölfte Lebensjahr, denn so genau wissen tun dies da unten sowieso nie. Aber meistens sind wir viel jünger, wenn wir unsere staubige Fellfarbe und ein paar Kilos verlieren, gehts gleich viel besser.

Mein Besitzer war gestorben und ließ mich damals, 2019, mutterseelen allein im Haus zurück. Keiner der Verwandten hat je nach mir geschaut und erst als ich rund um die Uhr ein Heulkonzert erhob, wurde man auf mich aufmerksam. Dann kam ich zu Linda ins Tierheim und so lieb sie da auch sind - ich bin noch zu lebendig, als dass ich da in die ewigen Jagdgründe eingehen will. Also muss ich so schnell wie möglich da raus!

Anfänglich, als ich gerade mal dort einzog, war ich sehr zurückhaltend und vorsichtig. Mittlerweile - naja noch immer ein wenig schüchtern - baue ich gleich mal Vertrauen auf und folge meinem Zweibeiner auf Schritt und Tritt. Trotzdem hätte ich gerne einen ruhigeren Platz, ich glaube, Kinder sollten auch schon ein wenig größer sein und mich verstehen, wenn ich meine Ruhe haben will.                                                                                                                                                                                                    An der Leine laufe ich tadellos, immer meinen Herzensmenschen im Visier. Ja und mit andern Hunden habe ich kaum mal ein Problem, da muss mir einer schon ganz saudumm daher kommen, dass er mich aus der Reserve lockt. Außerdem bin ich gar nicht so klein und da überlegt sichs so mancher Vierbeiner mich anzumopsen!

Wo sind die rüstigen Senioren, die gerne noch einen Vierbeiner gleichen Alters um sich haben wollen? Gebt uns doch beiden noch eine Chance auf einen fröhlichen Lebensabend. Ich bin bereit - kastriert, geimpft und mit Chip versehen !

 

 

 

zurück